Startseite WDR 5


http://efrau.eu

Startseite WDR 5

"Sich regen bringt Segen" - Fitnesstraining verspricht schmale Hüften und schlanke Taillen. Seltener, doch schwerwiegender sind die sogenannten Sommerwunden (Habronematose) oder das Sommerbluten (Parafilariose), durch zwei Arten von schlanken, mikroskopisch kleinen Würmer verursacht, die z. T. von Fliegen übertragen werden und oberflächlich blutende Wunden insbesondere im Bereich des Schlauches, aber auch an anderen Körperpartien auslösen.

Die Fälschung fliegt auf, doch der Landname "Amerika" ist nicht mehr aus den Köpfen zu bekommen. Auch der berühmte flämische Kartograf Gerhardus Mercator überträgt ihn 1538 auf den gesamten Doppelkontinent. Die von einigen Zeitgenossen vorgeschlagene Umbenennung "Kolumba" setzt sich nicht durch.

Balancieren auf dem Wasser geht aber auch Indoor: Bei Float-Fitness gibt es High-Intensity-Workouts auf dem Wasserbrett. Wackelige Stabilisations-Workouts stärken tieferliegende Muskelschichten. Dafür muss man aber gar nicht zwingend aufs Wasser: Sand tut es auch, erklärt Minna Herskowitz. Mit ihrem Mann David hat sie in Los Angeles "Sandbox" entwickelt: "Seit wir am Strand trainieren, waren wir nicht mehr verletzt. Aus unseren spezifischen Moves haben wir dann Sandbox-Fitness entwickelt." Mittlerweile habe man tausende Kunden - und sucht Franchise- und Lizenznehmer in Europa.

Geheimbünde sind hierarchisch aufgebaute Vereinigungen, die über (angeblich) geheimes Wissen verfügen. Ihre Inhalte und Ziele weichen meist von den gesellschaftlichen Normen ab. Viele wandelten sich in diskrete Gesellschaften, die Riten befolgen. Eine Sonderstellung haben Bünde, die weniger Kenntnisse bewahren, als lobbyähnliche Netzwerke aufbauen wollen, um Einfluss auf die Gesellschaft zu nehmen.

Während die Zahl der internationalen Restaurants und Bistros zunimmt, mussten in den letzten 20 Jahren fast 60 Prozent der klassischen Kneipen im Land schließen. Spitzenreiter dabei ist Hagen. Wenig besser ist die Lage in Solingen und Essen. Arbeitslosigkeit, geändertes Freizeitverhalten und Konkurrenz machen den kleinen Kneipen und Stammlokalen in NRW zunehmend das Überleben schwer.

Während Pullbuoy und Paddles definitiv nichts für Anfänger sind, für Fortgeschrittene und Könner aber unglaublich wertvoll sein können, helfen Flossen allen, die nicht auf Brustschwimmen festgelegt sind. Vor allem: Durch den besseren Vortrieb erhöht sich schnell der Spaßfaktor. Mit Flossen kann gezielt die Beintechnik und -muskulatur trainiert und auch die Beweglichkeit in den Sprunggelenken verbessert werden.

• Sit-ups (trainiert Bauchmuskeln): auf den Rücken legen (unter die Lendenwirbelsäule gefaltetes Handtuch legen). Angewinkelte Beine auf die Fersen stellen. Arme nach vorn strecken, seitlich an den Oberschenkeln entlang zum Knie führen. Lendenbereich muss immer das Handtuch berühren. Wieder zurück-, aber nie ablegen. Drei Durchgänge, je 15 bis 20 Wiederholungen. Eisert: „Kinder brauchen kein Krafttraining. Sie bilden genug Kraft aus, indem sie sich abwechslungsreich bewegen - zum Beispiel am Klettergerüst.

Daran wird bereits auf internationaler Ebene gearbeitet. Um einheitliche Qualitätskriterien auf wissenschaftlicher Basis festzulegen, wurde 2006 das Projekt Cornet (Collective Research Networking) gestartet, an dem auch Österreich mit dem Institut für Chemie und Technik und dem Grazer Hygienikum beteiligt ist. Erste Ergebnisse über Farbverträglichkeit und Hygiene liegen bereits vor und wurden in einer Verordnung des Wirtschaftsministeriums veröffentlicht. Die Frage ist nur, ob diese auch umgesetzt wird.

Da empfehle ich alten Menschen, die nur wenig ins Freie und in die Sonne kommen, die beispielsweise im Pflegeheim leben, Vitamin D in Kombination mit Kalzium einzunehmen. Auch hier gibt es zwar neue, unterschiedliche Studienergebnisse, die die Frage aufwerfen, ob Vitamin D wirklich vor Knochenbrüchen und Stürzen schützt. Trotzdem finde ich diese Empfehlung generell für alte Menschen sinnvoll. Aber auch hier gilt: Vitamin D und Kalzium erst nach Absprache mit dem Arzt einnehmen. Nimmt man nämlich zu viel Kalzium als Präparate, und nicht auf natürlichem Wege mit der Nahrung, ein, kann das durch Ablagerungen in den Gefäßen wiederum das Herzinfarktrisiko erhöhen.

Angesichts der Tatsache, daß ich eigentlich Benediktiner geworden wäre und mir das Monastische sehr liegt, und angesichts der Probleme, dei ich in etlichen WGs sehe, frage ich mich allerdings, wie sollte ich- würde ich wollen- die „richtigen Menschen finden, denn zugegebenermaßen ertrage ich die Meisten kaum noch.

Allein darauf zu achten, dass alle Zutaten bio sind, ist extrem aufwendig. Ich verzichte deshalb darauf, auch noch zu prüfen, ob die Öle und Wässerchen fair produziert sind und bestücke meinen Kosmetik-Baukasten nur mit ökologisch kontrollierten Stoffen. Mein erstes DIY-Produkt: Eine Hautcreme. Ich finde ein Basisrezept aus Kokos- und Mandelöl, Kakaobutter, Bienenwachs, Sheabutter, Wasser und Aloe-Vera-Gel. Nach Lavendel soll die Creme riechen. Dafür habe ich ätherisches Öl gekauft.

Das Gewohnte fällt leicht, weil es gut trainiert ist, klappt aber nicht mehr. Das Ungewohnte fällt schwer, weil es nicht gut trainiert ist, klappt aber gut. Bequem ist weder das Eine noch das Andere. Das ist für jeden Paradigmenwechsel typisch. Es hilft, sich für jene Unbequemlichkeiten zu entscheiden, von denen man sich längerfristig mehr Erfolg versprechen darf.

Die Leinwand ist nun einmal ziemlich groß. Aber der Fernseher ist kleiner. Ich stelle mir vor, dass ein Fernsehbild gnädiger ist. All diese Falten, das Fleisch ohne Spannkraft und das Doppelkinn sehen nun einmal ehrlich gesagt nicht so toll aus. Oder? Ich möchte mir auch lieber schöne Körper beim Sex ansehen! Ich hoffe und klopfe auf Holz, dass wir einen Weg finden, auch als alte Schauspieler in den Liebesszenen sexy auszusehen.

Informationen

Hinzugefügt: 2018-05-02
Kategorie: Falten

Tags Artikel

Bunions, Falten loswird, Halunken entfernt
Das Ratgeber Magazin